Puderrettungsaktion

Zum Wochenende habe ich noch einmal einen kleinen Tipp für euch.
Ich weis, die „großen“ Blogger würden so etwas NIE machen. ;) :D

Kennt ihr das? Ihr benutzt fleissig euer Puder und in der Mitte ist so langsam das Pfännchen sichtbar. Nach und nach rückt der Rest vom Puder an den Rand und ist mit dem Pinsel nicht mehr vernünftig aufnehmbar.
Ich habe mir gedacht „Boar, nee. Nicht schon wieder. Hauste alles klein und ab in ein Töpfchen damit.“

Gesagt – getan.

Puderrettungsaktion1

Nun noch gut durchschütteln und fertig.Puderrettungsaktion2

Das sollte man natürlich nur machen, wenn das Puder dieselbe Farbe hat. :D Sonst wird’s unschön.

Die „Puderreste“ können nun wieder mit dem Pinsel schön aufgenommen werden und man muss nichts wegwerfen. :)

Wünsche euch ein schönes Wochenende.

Lg

Unterschrift

Advertisements

7 Gedanken zu „Puderrettungsaktion

  1. eig eine gute idee ;) sobald der Boden sichtbar ist, kaufe ich mir meist ein neues und die Reste kommen dann in die Kiste „für schlechte Zeiten“. Daraus könnte ich bestimmt wieder ein so gut wie neues Puder machen.

  2. Mein Puder ist ohnehin lose und in so einer Dose ^^ Da komm ich gar nicht erst zu so einem Problem. Allerdings hab ich es seit ich es besitze erst einmal benutzt. Ich mag meine Haut auch ohne Zeugs bzw. bin dafür zu faul ;)

  3. Ich machs Puder aber auch nicht extra klein :) Ich rühre zu lange im Pfännchen rum, bis was auf dem Pinsel ist :D Egal wie gequält er danach aussieht :) Wenn das Puder bröselt, haue ich auch alle in eine alte Manhatten Puderdose :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s